Gesang (klassisch)

Singen mit Leib und Seele

Gesangsunterricht dient allen, die sich mit ihrer Stimme beschäftigen wollen, sei es, sie erst einmal kennenzulernen und auszubilden, oder sich fortzubilden mit der Zielsetzung Lied-, Konzert-, oder Operngesang. Auch Gesangsprofis können sich bei uns weiterbilden oder Unterstützung beim Erarbeiten schwieriger Gesangspartien erhalten. Menschen in Sprechberufen kann der Gesangsunterricht unter anderem helfen, ihre Sprechstimme wesentlich leistungsfähiger einzusetzen.

Beim Singen ist der Körper das eigentliche Instrument für die Tonerzeugung und jeder Schüler macht hier weitreichende Erfahrungen mit seinem Instrument. Die Körpersensibilisierung ist ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts. Sie führt dazu führt, den eigenen Körper im Hinblick auf den gesamten Stimmapparat kennenzulernen. Das „Instrument“ Stimme wird ausgebildet, anfänglich mit Klangübungen sowie auch mit Lauten (Konsonanten und Vokale) und Silben. Die Schüler lernen Gesangsübungen, um die Gesangstechnik selbst zu erfahren und anwenden zu können.

Anschließend wird diese Technik in den Musikstücken umgesetzt. Dabei wird der Fokus auch auf das Musikalische, die Bühnenpräsenz und den eigenen Ausdruck gelegt. Im Vordergrund steht die Stimmerfahrung und Stimmentwicklung. Aufgrund der Einmaligkeit der persönlichen Singstimme erfolgt im Unterricht eine individuelle Förderung entsprechend der Veranlagungen und Begabungen des jeweiligen Schülers.

Auch Sprecherziehung und Musiktheorie fließen in den Unterricht mit ein. Wir arbeiten daran, mit den Schülern/mit den Studenten eine Qualitätsstimme zu formen, welche in jeder Tonlage sowohl Höhe als auch Tiefe aufweist und in der auch der Metallklang der Mittellagenstimme mitschwingt. So wird eine tragfähige Stimme geformt, die sowohl kräftig als auch fein klingen kann und eine schlanke Stimmführung aufweist. Diese Stimme ist nachfolgend in der Lage, alle Dynamiken zu beherrschen und pianissimo und forte zu singen.

Selbstverständlich fließen in den Unterricht auch alle Themen mit ein, die für das gesangliche Musizieren wichtig sind. Gehörbildung als Grundlage für eine saubere Intonation, die Entwicklung und Schulung des Rhythmusgefühls und des Metrums, dem eigentlichen Pulsschlag der Musik.

Der sichere Umgang mit Liedern und Arien soll das Ziel sein. Literatur aus mehreren Jahrhunderten, von den frühesten Anfängen bis hin zur zeitgenössischen Musik, wie auch Musik aus anderen Gattungen werden verwendet und unterrichtet.

Für interessierte Sängerinnen und Sänger besteht an unserer Musikschule auch die Möglichkeit von Korrepetition. Diese beinhaltet das pianistische Begleiten von Liedern und Arien sowie das musikalische Arbeiten am Werk, um den Ausdruck intensivieren zu können.

Die Zielsetzungen werden vom interessierten Schüler mitbestimmt. Ob für den eigenen „Hausgebrauch“, für ein besseres Singen in einem Chor oder Ensemble, ob für eine Persönlichkeitsentwicklung mit der eigenen Stimme oder auch für Sängerinnen und Sänger mit professionellen Ambitionen – jeder findet bei uns das Richtige.

Es gibt keine Altersbegrenzung für den Gesangsunterricht, sondern er steht jedem offen.